Widder – Jahreshoroskop 2018

Liebe

Wirklich entspannt wird es auch 2018 noch nicht. Unruhgeist Uranus setzt seinen Weg durch Ihr Sternzeichen fort – auch, wenn er zwischenzeitlich bereits einen ersten Besuch im benachbarten Stier unternimmt. Das spüren insbesondere die späten Widder-Geburtstage. Bleiben Sie möglichst locker und treffen Sie mit Blick auf Partnerschaften keine übereilten Entscheidungen. Saturn läuft seit Ende 2017 durch den Steinbock und kann in Beziehungen zu Missverständnissen führen. Das mag im ersten Moment unangenehm sein. Ein klares Wort zur rechten Zeit hilft aber dabei, in Liebesdingen aufzuräumen. Soliden Partnerschaften kann dieser Aspekt ohnehin nichts anhaben. Der positive Einfluss des Mondknotens sorgt trotz schwieriger Phasen immer wieder für schöne Momente; es fällt leicht, neue Kontakte zu knüpfen.

Beruf und Finanzen

Reibereien und Kompetenzgerangel am Arbeitsplatz – das kennen Sie bereits. Pluto und Uranus nehmen Sie 2018 noch so manches Mal in die Zange. Tragen Sie es mit Fassung, halten Sie sich aus Streitereien raus und üben Sie auch selbst keinen Druck aus. Es kann sein, dass Ihnen am Arbeitsplatz mehr als einmal der Kragen platzt. Der Wunsch nach Veränderungen ist nachvollziehbar, aber treffen Sie Ihre Entscheidungen bitte nicht zu impulsiv. Denken Sie in Ruhe nach und handeln Sie erst dann!

Gesundheit

Auch 2018 gilt: Immer wieder innehalten. Gönnen Sie sich eine Auszeit, wann immer es möglich ist. Als aktiver und energischer Widder profitieren Sie insbesondere von Aktivitäten und Bewegung im Freien. So bekommen Sie wieder einen klaren Kopf und finden Muße, um sich über Ihren weiteren Weg Gedanken zu machen.